Kalte Weide – Lesung mit Julia Heinecke

Kalte Weide – Ein Hirtenbub im Schwarzwald Julia Heinecke, in der Arche durch ihre früheren Werke bestens bekannt, greift in einer fiktiven Geschichte das Schicksal des Hütejungen Miggi auf, der während des Zweiten Weltkriegs auf zwei Höfen im Schwarzwald als Hirtenbub lebt und arbeitet und seine Kindheit früh hinter sich lassen muss. Während Miggi auf dem ersten Hof schlecht behandelt wird, fühlt er sich bei seiner zweiten Hütestelle fast wie zuhause. Doch der Krieg hält auch im Alltag der Bauern Einzug, und die Lage auf dem Hof eskaliert, als 1945 die Franzosen im Schwarzwald einmarschieren.

Die Website der Autorin: www.die-schreibstatt.de

Donnerstag, 27. April 2017 - 20:00 Uhr